Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sportgruppen
Aufgelöste Sportgruppen
Handball

Nur ein kurzes Leben hatte die Abteilung Handball im TuS. 2003 entstand sie auf Initiative von Axel und Michaela Werner. Jungen im Alter von 7-10 Jahren hatten zusammen trainiert und auch am Punktspielbetrieb des Thüringer Handballverbandes teilgenommen. Nachdem die beiden Trainer den Verein verlassen hatten, musste die Mannschaft jedoch 2009 aufgelöst werden. Zuletzt spielten zwei Mannschaften (E- und D-Jugend) für den TuS Schmölln.

Kegeln

Die Kegler gehörten von Beginn an zum Verein. Die Mitglieder waren alle bei der Deutschen Reichsbahn beschäftigt. Nach der Auflösung der BSG Wismut 1961 kamen weitere Kegler und Übungsleiter zum Verein. Der Sportbetrieb wurde zunehmend professioneller. Die Kegler trainierten für Wettkämpfe auf einer eigenen Kegelbahn in der Gaststätte "Schwarzer Bär" und sie nahmen mit zwei Mannschaften an den Punktspielen teil. 1979 wurde die Allgemeine Sportgruppe Kegeln offiziell gegründet. Sie bestand zu dieser Zeit aus elf Mitgliedern, deren erster großer Erfolg die Teilnahme am Sportfestausscheid 1979 in Leipzig war.

1981 renovierten sie die Kegelsportstätte "Freundschaft" zusammen mit dem SV Dynamo, wobei die Sportler dann 1986 in die Kegelsportstätte "Glocke" umzogen. Nach einer Renovierung 1988 erhielten sie dort auch eine automatische Kegelaufstellanlage. Im Zuge der Neustrukturierung der Sportgemeinschaft 1991 wurde die Sektion Kegeln aufgelöst und dem SV 1913 Schmölln angegliedert. Seit dieser Zeit gehören keine Kegler mehr zum TuS Schmölln.

│ Startseite  │ Anfahrt  │ Kontakt  │ Datenschutz  │ Impressum  │ Sitemap │
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü